Leave a comment

Subventionieren wir Fettleibigkeit?

[picapp align=”center” wrap=”false” link=”term=fat+people&iid=6873470″ src=”f/3/d/5/Special_School_Helps_dc47.jpg?adImageId=8867820&imageId=6873470″ width=”380″ height=”268″ /]

Agrarsubventionen bewirken, dass die Preise für Nahrungsmittel deutlich niedriger sind als sie eigentlich nach Marktregeln seien sollten. Bestes Beispiel ist die Milch, wo ja die Bauern heftig protestieren, dass der Preis schon zu niedrig ist. Wenn das auch für fette Nahrungsmittel gelten sollte (Agrarexperten bitte meldet euch!), dann subventionieren wir Fettleibigkeit, da fettes Essen billiger würde. Wäre doch mal interessant zu sehen, ob Länder, die fette Sachen mehr subventionieren, auch eine höhere Fettleibigkeit haben. Nur mal so ein Gedanke…

Sobald sich heraustellen sollte, dass Fettleibigkeit ausschliesslich genetisch bedingt ist, wäre diese Überlegung natürlich hinfällig. Andererseits fällt es einem schwer zu glauben, dass dem so sei, weil Japan und USA totale Gegensätze in Fettleibigkeit darstellen und (zufälligerweise?) auch total gegensätzliche Esskulturen haben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: