4 Comments

Die Bankenabgabe

Die “Bankenabgabe” (Zeit-Artikel) soll die Banken zwangsversichern, damit sie zukünftig im Falle einer weiteren Finanzmarktkrise die Kosten für deren Bewältigung selber tragen. Die Idee ist nicht schlecht, aber…

Zunächst einmal: was ist mit den Kosten der jetzigen Krise? Diese Billionen-Kosten werden den Banken nicht angerechnet. Wäre es nicht sinnvoll gewesen, die Rettungskredite an Bedingungen zu knüpfen, wie z.B. Strafzinsen? Oder hätte sich der Staat nicht lieber gleich am Eigenkapital der in Not geratenen Banken beteiligen sollen (sprich: (Teil-)Verstaatlichung)?

Was die zukünftigen Auswirkungen der Bankenabgabe betrifft, so ist sie ebenfalls nutzlos. Es wird von zweistelligen Milliardensummen gesprochen, die durch die Abgabe angehäuft werden sollen als eine Art Rettungsfond. Bei der aktuellen Krise waren bereits drei- bis vierstellige Milliardensummen nötig. Selbst wenn man soviel Vermögen durch die Abgabe eintreiben wollte, stellt sich die Frage, ob das nicht eine wahnsinnige Ineffizienz ist, soviel Geld womöglich jahrzentelang rumliegen zu lassen. Dabei wäre es noch schlimmer, wenn es auf dem Markt angelegt werden sollte. Damit würde der Staat zu einem “Global Player” auf dem Finanzmarkt werden und könnte bestimmte Anlageformen aus rein politischen Gründen bevorzugen, z.B. Staatsanleihen, was natürlich eine höhere Staatsverschuldung ermöglichen würde.

Viel sinnvoller erscheint es mir, den Banken höhere Eigenkapitalquoten (z.B. >10%) vorzuschreiben und diese abhängig vom Konjunkturzyklus zu machen. Das wird ja schon seit geraumer Zeit von vielen namhaften Ökonomen vorgeschlagen und wurde bereits recht erfolgreich in Spanien praktiziert.

Advertisements

4 comments on “Die Bankenabgabe

  1. Nun wenn man JETZT die Banken zur Kasse bittet dann gehen die doch alle kaputt oder so 😉
    So eine Bankenabgabe später einzuführen ist auch besser damit man sich vorher Gedanken machen kann wie der Kunde die bezahlen wird.
    Oder glaubt irgendwer das die Banken ihren Profit (den sie ja jetzt schon wieder fett haben) schmälern werden um sich gegen die dummen BWLer in den Investmentabteilungen zu versichern. Nein DIE machen doch erst die ach so tollen Renditen “wahr”.

    Wie war das noch mit Wertschöpfung?
    Wer glaubt mit Geld verschieben Geld erwirtschaften zu können, dem verkauf ich auch ein Perpetuum-mobile mit Tachyonen-drive und Flux-kapazitoren 😉

    • Man hätte den Gläubigern und Eigentümern der Banken ja nicht sofort die volle Rechnung für die Krisenbewältigung vorlegen müssen. Aber eine Rettung nach strikten Kriterien, z.B. Verstaatlichung des Eigenkapitals und Abschreibungen auf Forderungen der Gläubiger nach einer bestimmten Frist, wäre wohl möglich gewesen, ohne dabei das ganze System den Bach runterzuschmeissen. Der Gedanke, dass diese Bankenabgabe auch nur ansatzweise für eine Krisenbewältigung diesen Ausmasses ausreichte, ist schlicht absurd. Man muss sich nur die Verluste der Jahre 2007-09 vor Augen führen.

      Mit “Geld verschieben” lässt sich durchaus Wertschöpfung generieren. Oder gehst Du davon aus, dass das Vermögen weltweit von Anfang an schon am richtigen Ort liegt, wo es am sinnvollsten investiert werden kann? Nimm das Beispiel eines Monaco-Milliardärs, der nur noch von den Zinsen seines riesigen Erbes lebt und keine Ahnung hat, wie man “Geschäfte macht”. Ohne Banken würde diese Person ihr Vermögen bis zum Tode (oder schon früher) für Konsum verprassen. Mit Banken aber kann sie es verprassen und einen Teil davon zeitlich befristet ausleihen, um z.B. in Ostdeutschland eine Halbleiterfabrik mit 1000 Beschäftigten aufzubauen.

      • Eben hier findet die Wertschöpfung durch den Schweiß der Bauarbeiter die das Werk errichten statt und später durch die Arbeiter die dort Halbleiter produzieren. Irgendjemand wird irgendwas produzieren und dadurch einen materiellen Wert erschaffen.
        Geld ist kein Lebewesen das sich selbst reproduziert im Gegensatz zu dem was BWLer und Banken uns vermitteln zu versuchen. Schau dir die USA an dort wurde versucht Geld zu erschaffen ohne den Materiellen Gegenwert zu erschaffen. Das Ergebnis ist z.B. eine Immobilienblase mit imaginären Werten für Grundstücke. Als die Grundstücke nicht dieser imaginären Wertsteigerung folgen wollten (Weil z.B. keiner ein Werk zum arbeiten in der Nähe errichtete) kollabierte die Blase und das angebliche Vermögen auf den Konten wurde zu dem Was es immer war nichts.
        Um es mal klar zu sagen selbst der Farmer der seine Schafherde durch “Kinderkriegen” vermehren will, baut auf die Arbeit der Eltern-Schafe auf.
        Die Physik gilt Universell, von Nix kommt nix!
        Energieerhaltung 101!

        Nur BWLer und Banken versuchen glaubhaft zu machen, das alle sich zurück lehnen können und trotzdem Geld machen.

        Damit einer fette Gewinne macht, wird ein andere irgendwo ausgebeutet werden müssen… im Moment bevorzugt China.

        Faire Arbeitsbedingungen haben immer eine relativ niedrige Rendite zur folge, es sei den ich vermarkte gerade ein neues Produkt in einem leeren Markt.

      • Richtig, von nix kommt nix. Es ist ja auch nicht das Geld per se, dass den Wert generiert, sondern das, worin es investiert wurde. Also Maschinen, Gebäude, Menschen. Das ändert nichts daran, dass erstmal handelbares/ausleihbares finanzielles Vermögen vorhanden sein muss, damit die Menschen nicht mit ihren blossen Händen in der Erde buddeln müssen!

        Betrachte das Geld einfach als einen Samen, der, wenn er an der richtigen Stelle gepflanzt wurde, eine Blume oder einen Baum wachsen lassen wird. Hat dann die Erde oder der Samen die “Wertschöpfung” generiert? Ich würde sagen beide. Sowohl menschliche Arbeit als auch das eingesetzte Kapital müssen entlöhnt werden. Und genau so funktioniert ja auch unsere Welt.

        Vergiss auch bitte nicht, dass das investierte Vermögen einst durch Hirnschmalz und Transpiration von Menschen erarbeitet und angespart wurde. Das Geld kommt ja nicht aus dem Nichts!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: